Vorschulgruppe der Freien Grundschule Leonardo

Beginn der Schuleingangsphase

Dem letzten Kindergartenjahr kommt eine besondere Bedeutung zu. Die Kinder werden selbstständiger. Oftmals verändern sich ihre Interessen und Lernverhalten. Einige Kinder beginnen selbstständig zu lesen oder zu rechnen. Kinder, welche das Entwicklungspotenzial für eine Höherbegabung mitbringen, zeigen zudem oftmals Entwicklungsvorsprünge, was für sie und ihr Umfeld nicht immer einfach ist. Gleichzeitig stellen sich Eltern viele Fragen dazu, wie sie ihr Kind unterstützen, fördern und begleiten können.


  • 1
  • Platz für Indivi­dualität
  • 1
  • Verzah­nung von Schul­vorbe­reitung und Schul­eingang
  • 1
  • offene Arbeit

Individuelle Begleitung

Um den Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familien in dieser besonderen Lebensphase zu entsprechen, verbringen die Kinder ihr letztes Kindergartenjahr in unserer Vorschulgruppe. Hier erfahren die Kinder ein verlässliches Umfeld und Freiraum für eigene Ideen und Themen, die sie bewegen. Die Betreuungsbedingungen in der Vorschulgruppe Leonardo liegen über dem gesetzlichen Standard. Um dies zu ermöglichen, erheben wir für die Betreuung einen Zusatzbeitrag zu den üblichen Elternbeiträgen.

Enge Zusammenarbeit mit dem Team der Freien Grundschule „Leonardo“

Den Kindern stehen drei pädagogische Fachkräfte zur Seite, die ihre Stärken sehen und ihre Bedürfnisse achten. Räume, Ausstattung und Angebote sind auf einen ganzheitlichen, fließenden Übergang in die erste Klasse abgestimmt. Dabei werden das Schulvorbereitungsjahr und die Schuleingangsphase in enger Abstimmung mit der Grundschule gestaltet, ohne die Kindergartenzeit zu verschulen. Wir möchten die Kinder gut kennenlernen, um ihnen den Start in eine glückliche Schullaufbahn zu ermöglichen.


Gut zu wissen

In unserer Vorschulgruppe bieten wir
  • Platz für 20 Kinder
  • eine individuelle Betreuung durch drei erfahrene pädagogische Fachkräfte
  • mehre Räume (z.B. Werkstatt, Bauraum, Rollenspielraum, Entspannungsraum, Küche) mit viel Platz zum Spielen, Bewegen und Entspannen
  • einen großzügigen Außenbereich, der direkt von der Garderobe aus zum Erkunden und Forschen einlädt
  • Begegnungsmöglichkeiten mit den Schülern und Schülerinnen der Grundschule (z.B. Teilnahme an Arbeitsgruppen, Patenschaften)
  • Räume der Grundschule (z.B. Bewegungs- und Speiseraum, Theaterzimmer), die gemeinsam genutzt werden
  • intensive Kooperation mit den Lehrkräften
  • Ermittlung der Lernausgangslage in vielfältigen Situationen durch die zukünftigen Lehrer und Lehreinnen
Wir fördern die Kinder in allen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung

Während des letzten Kindergartenjahres möchten wir die Kinder darin unterstützen, Kompetenzen zu festigen und weiter zu entwickeln, welche sie zur Bewältigung verschiedener Situationen, Anforderungen oder Entwicklungsaufgaben, die zum Beispiel mit dem Übergang in die Schule einhergehen, benötigen.

  • Ich-Kompetenz: Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten haben und ein positives Selbstkonzept entwickeln
  • Sozial-Kompetenz: Respektvoller Umgang mit anderen Menschen und das Mitgestalten von Entscheidungsprozessen.
  • Sach-Kompetenz: Aneignung von Wissen und Können, um die Welt zu verstehen.
  • Methoden-Kompetenz: Das Lernen lernen (Was und wie wird gelernt)
Mit dem pädagogischen Ansatz der offenen Arbeit ermöglichen wir
  • den Kindern Raum für Individualität, Demokratie und Solidarität
  • eine anregende Umgebung, die Anreize und Freiräume zu vielfältigem Spiel bietet
  • die pädagogische Arbeit an den Stärken der Kinder zu orientieren ohne die Schwächen aus dem Blick zu lassen
  • selbstbestimmtes und eigeständiges Spielen
  • die Beachtung von Entwicklungsbesonderheiten, Entwicklungsvorsprüngen sowie besonderer Begabungen
  • das Arbeiten an Projekten individuell oder in Kleingruppen
  • individuelle Beobachtungen, denn die Präsentation und Dokumentation der Lernprozesse und Entwicklungsschritte sind wichtige Elemente unserer Arbeit
Wir trauen den Kindern etwas zu und unterstützen sie
  • selbst zu entscheiden, was, wann, wie lange und mit wem sie spielen möchten
  • eigene Ideen zu entwickeln, Fragen zu beantworten und Probleme kreativ zu lösen
  • frei zugängliche, vielfältige Materialien und Spielzeug zum Forschen und Experimentieren zu nutzen
  • Gesehenes, Erlebtes, Erfahrenes ausdauernd im Spiel auszuleben und zu verarbeiten
  • beim Aushandeln und Vereinbaren von Regeln und helfen ihnen, sich bei Konflikten und Streitigkeiten auf diese Regeln zu stützen
Haben Sie Interesse?

Sie wollen sich vor Ort unsere Schule anschauen und alle wichtigen Informationen erhalten? Dann laden wir Sie herzlich zu einem unserer Info-Nachmittage ein. Die Termine dafür finden sie auf unserer Homepage www.grundschule-leonardo.de.

Wenn sie von unserem Konzept überzeugt sind und möchten, dass Ihr Kind die Vorschulgruppe sowie später die Freie Grundschule „Leonardo“ besucht, können sie ihr Kind jederzeit bei uns unverbindlich anmelden.


Projekte, Programme und Kooperationen



Öffnungszeiten

Montag 6:00 – 17:00 Uhr
Dienstag 6:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch 6:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag 6:00 – 17:00 Uhr
Freitag 6:00 – 17:00 Uhr

„Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen. [...] Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.“
Werner Bethmann


Anfahrt


Kontakt

Frau Röger
Leiterin Vorschulgruppe und Hort

Freie Grundschule Leonardo
Wolgograder Allee 184
09123 Chemnitz

  Telefon: 0371 49 59 96-0
  Fax: 0371 49 59 96-10
  E-Mail: grundschule-leonardo@kjf-online.de

Homepage der Grundschule: https://www.grundschule-leonardo.de/


Förderer